Erlangen Sie die Kontrolle
über Ihre Blase zurück

Ein Medizinprodukt zur Behandlung der überaktiven Blase

Einfach zu verwenden

Einfach anzubringen 

Diskret

Selbstständige Verwendung

Syndrom der überaktiven Blase (Reizblase)

Tensi+ : ein innovatives und intuitives Medizinprodukt

Tensi+ ist eine nicht-medikamentöse, nebenwirkungsfreie und nichtinvasive Therapie zur Behandlung einer idiopathisch oder neurologisch bedingten überaktiven Blase.

Eine überaktive Blase kann als Harndrang definiert werden, der in der Regel mit dem Auftreten eines oder mehrerer der folgenden Symptome einhergeht: 

 

Pollakisurie

Der Harndrang tritt mehr als 8-mal pro Tag auf

Nykturie

Der Harndrang tritt mindestens einmal pro Nacht auf

Imperativer Harndrang

Der Harndrang ist nicht unterdrückbar und dringend

Dranginkontinenz

Der Harndrang ist nicht unterdrückbar und es kommt zum Urinabgang

Diese einfache Therapie wurde in enger Zusammenarbeit mit Urologen und Spezialisten für überaktive Blase konzipiert. Darüber hinaus wurden auch die Erfahrungen von Patientinnen und Patienten bei der Entwicklung miteinbezogen.

Das Medizinprodukt Tensi+ verwendet die Technik der transkutanen elektrischen Nervenstimulation (TENS) zur Stimulation des Schienenbeinnervs (Nervus tibialis posterior). Erfolge der TENS-Technik nach dreimonatiger Behandlung sind klinisch erwiesen, wobei erste Effekte manchmal schon nach 6 Wochen auftreten.   

Die Beurteilung, ob diese Behandlung für Sie geeignet ist, erfolgt durch Ihren Arzt, der nach Durchführung der erforderlichen Untersuchungen und Tests im entsprechenden Fall die Anwendung von Tensi+ empfiehlt.

Sie können sich an Ihren Urologen, Gynäkologen, Rehabilitationsmediziner oder auch Hausarzt wenden und mit ihnen über Ihre Symptome sprechen. 

tägliche Verwendung von tensi+

Tensi+ wird an der Innenseite des Knöchels angelegt und daraufhin 12 Wochen lang oder länger täglich 20 Minuten lang angewendet, je nachdem, wie es Ihnen von Ihrem Arzt empfohlen wurde. In den folgenden Wochen werden Sie Tensi+ weiterhin anwenden, um die Wirkung der verbesserten Blasenkontrolle aufrechtzuerhalten.

Wie funktioniert die TENS-Technik, die für die Behandlung der überaktive Blase verwendet wird?

Bei der transkutanen elektrischen Neurostimulation, besser bekannt als TENS (Transcutaneous Electrical Nerve Stimulation), werden über Elektroden auf der Haut elektrische Impulse in der Nähe eines innervierten Bereichs übertragen, um die Nervenübertragung zu beeinflussen. Beim Tensi+ erfolgt diese Stimulation am Schienenbeinmuskel (Nervus tibialis posterior) auf der Innenseite des Knöchels.

Haben Sie Fragen?

Ich gehe sehr häufig auf die Toilette, mehr als 8-mal am Tag oder mehr als einmal in der Nacht – ist das etwas für mich?

Tensi+ ist geeignet zur Behandlung von Pollakisurie (Sie müssen mindestens 8-mal am Tag auf die Toilette), und Nykturie (Sie wachen mindestens einmal pro Nacht auf, um auf die Toilette zu gehen) bei überaktiver Blase. Wenn Sie unter diesen Symptomen leiden, kann Tensi+ eine gute Lösung für Sie sein. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, damit zunächst eine genaue Diagnose gestellt wird. 

Ich muss immer ganz plötzlich auf die Toilette und manchmal schaffe ich es nicht mehr rechtzeitig. Ist Tensi+ das Richtige für mich?

Tensi+ eignet sich zur Behandlung von imperativem Harndrang (Harndrang, der sich nicht unterdrücken lässt und durch seine Plötzlichkeit und Intensität abnormal ist) und Dranginkontinenz (unkontrollierter Harnverlust). Wenn Sie unter diesen Symptomen leiden, kann Tensi+ eine Lösung für Sie sein. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, damit zunächst eine genaue Diagnose gestellt wird. 

Kann ich Tensi+ auch als Mann verwenden?

Ja, Tensi+ ist ein Medizinprodukt, das sowohl für Männer als auch für Frauen geeignet ist. 

Gibt es eine Altersgrenze für die Verwendung von Tensi+?

Tensi+ ist für jedes Alter geeignet (ab 18 Jahren).